3. Meisterkonzert

La Réjouissance

Lars Hobein, Cembalo

Mariya Miliutsina, Traversflöte

Amarilis Duenas, Viola da Gamba

 

Georg Philipp Telemann (1681 – 1767)

Sonata g-Moll

François Couperin (1668 – 1733)

Quatrième Concert Royal

Pierre Prowo (1697 – 1757)

Sonata g-Moll für Traversflöte, Viola da Gamba und Basso Continuo

John Cristoph Pepusch (1667 – 1752)

Triosonata e-Moll für Flöte, Gambe und Basso Continuo

Carl Friedrich Abel (1723 – 1787)

Trio B-Dur für Flöte, Viola da Gamba und Basso Continuo

Carl Philipp Emanuel Bach (1714 – 1788)

Sonata e-Moll für Flöte und Basso Continuo

Jean-Marie Leclair (1697 – 1764)

Triosonata D-Dur op. 2 Nr. 8

Das Ensemble La Réjouissance hat sich 2018 aus Studierenden der Hochschule

für Musik und Tanz Köln gegründet. Es hat sich nach dem französischen Volkstanz „Réjouissance“ des 18. Jahrhunderts benannt, der sich mit „Freude“ übersetzen lässt.

Lars Hobein (Cembalo) wurde 1995 in Hagen geboren. Im Alter von 7 Jahren begann er

mit dem Klavierunterricht. 2004 gewann er beim „Concours Musical de France“ den zweiten Preis und im folgenden Jahr den ersten Preis. Seit 2009 ist er Kantor einer Kirchengemeinde in Hagen. 2014 begann er das Cembalo- und Generalbass-Studium in Köln bei Professor Michael Borgstede.

Mariya Miliutsina (Traversflöte), 1992 in Weißrussland geboren, begann ihre musikalische Ausbildung mit 7 Jahren. Schon bald folgten Konzerte, Wettbewerbe und Meisterkurse in Weißrussland, Russland, der Ukraine, Moldawien, Polen und Deutschland.

2011 begann Mariya Miliutsina ihr Studium an der staatlichen Musikakademie in Minsk.

Seit 2013 studiert sie an der Hochschule für Musik und Tanz Köln.

Amarilis Duenas (Viola da Gamba, Barockcello), 1998 in Spanien geboren, begann mit 5 Jahren Cello zu spielen. Seit 2016 studiert sie bei Maria Kliegel (Violoncello) und Rainer Zipperling (Viola da Gamba, Barockcello) an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Sie gewann Preise bei internationalen Wettbewerben und spielte Konzerte in ganz Europa.

 

Ort: Stadthalle Unna

Zurück